News
TRAINING LAB
Aktuell

Garmin Edge 1000 oder Navigation im Breitformat…

Quelle: Garmin Inc.

Anlässlich des Sea Otter Classics hat Garmin pünktlich zum Saisonauftackt der Radsportler sein neues Navigationsflagschiff Edge 1000 vorgestellt. Dabei hat nicht nur das Display um einen Centimeter auf 7,6cm zugenommen, sondern auch das Gewicht auf knappe 115g. Auf Grund der größeren Gerätegrundfläche konnte die Gehäusedicke um 0,5cm auf nur noch 20mm reduziert werden.

Die wichtigsten Neuerungen im Überblick:

  • 7,6cm (3 Zoll) Farbdisplay mit 240 x 400 Pixel
  • Möglichkeit von bis zu 10 Datenfeldern und auch das Display im Breitbildformat verwenden zu können
  • Shimano Di2 Integration um verwendete Gänge zu anzuzeigen und zur späteren Analyse abzuspeichern (Shimano D-Fly Data Management Modul SM-EWW01 vorausgesetzt)
  • Anzeige eingehender Anrufe und Textnachrichten, sofern ein kompatibles Smartphone verbunden ist
  • Garmin Segment Real-Time Challenges auf dem Gerät (Garmin eigenen Implementierung der von Strava bekannten „Segmente“)
  • Wlan Funktionalität um Daten ohne zutun bei bekannten AccessPoints an Garmin Connect übertragen zu können
  • Vollständiges Bluetooth 4.0 Modul, welcher aber zunächst lediglich für die Smartphone Kommunikation freigeschaltet ist
  • 8GB integrierter Speicher, welche mittels MicroSD Karte erweitert werden kann
  • Vorinstallierte Garmin-Fahrradkarte von Europa
  • Neue „Rundfahrt“ Funktion, welche von anderen Herstellern eine „Überasche mich Funktion“ ist
  • Download der Ephemeriden für die nächsten Tage im Voraus über Wlan (GPS Satelliten-Umlaufbahndaten). Dies verkürzt den GPS-Empfang beim anschalten des Systems erheblich
  • Verbesserte Darstellung der Trainingszusammenfassung auf dem Edge selbst und neugeschaffene Möglichkeit zur Bearbeitung gespeicherter Aktivitäten
  • Neue Trainingkalender Darstellung auf dem Edge selbst
  • Neue „Pesönliche Bestleistungs-Darstellung“
  • Zum Laden wird nun ein MicroUSB anstatt des veralteten MiniUSB Steckers verwendet
  • Neue Edge Remote um Marker zu setzen oder um zwischen den Displayansichten wechseln zu können
  • Neue magnetlose Geschwindigkeits- & Trittfrequenzsensor

Gleichzeitig mit dem neuen GPS-Multitalent zeigt Garmin auch eine Reihe von neuen Sensoren. Auf dem Spuren von Wahoo haben die Jungs aus Kansas nun auch Ihre Sensoren auf die Beschleunigungs- anstatt der Magnetmessung. Nun wird der Sensor direkt an der Nabe bzw. dem Kurbelarm angebracht. Dafür entfällt das lästige Ausrichten eines Magneten hin zum Sensor. Zusätzlich gibt es nun auch die von der Virb Actionkammera bekannte Fernbedienung nun auch für die Edge Serie. Garmin wird wohl auch per Firmwareupdate den Edge 810 bzw. 510 mit der Remote Kompatibilität nachrüsten. Mit der Edge Remote können Marker-/Rundenzeiten gesetzt, die Displayansicht gewechselt und zuletzt über die dritte verbleibende Taste eine beliebige vorkonfigurierte Funktion bedient werden.

Quelle: Garmin Inc.


Preise und Verfügbarkeit:

Garmin Edge 1000: 499€ (Q2/2014)
Garmin Edge 1000 „Bundle“ mit Herzfrequenz-, Geschwindigkeits- & Trittfrequenzsensor: 599€ (Q2/2014)
Garmin Edge remote: 49,99€ (Q2/2014)
Garmin magnetloser Geschwindigkeitssensor: 39,99€ (Q2/2014)
Garmin magnetloser Trittfrequenzsensor: 39,99€ (Q2/2014)
Garmin magnetloser Geschwindigkeits- & Trittfrequenzsensor Set: 69,00€ (Q2/2014)

Quellen:
Garmin Edge 1000 auf der offziellen Herstellerwebseite
First look at the new Garmin Edge 1000 (engl.)

1 Kommentar zu Garmin Edge 1000 oder Navigation im Breitformat…

  1. Auf dem Spuren von Wahoo haben die Jungs aus Kansas nun auch Ihre Sensoren auf die Beschleunigungs- anstatt der Magnetmessung.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*