TRAINING LAB
Aktuell

Windows 11 is coming…

Hallo Zusammen,

Da die letzten Wochen immer mal wieder die Frage aufkam, ob die TrainingLab Pro mit der kommenden Windows 11 Version kompatibel bleiben wird, hier ein kurzes Statement (auf das ich zukünftig bei entsprechenden Mailanfragen auch verweisen werde).

So wie es ausschaut*, wird die TrainingLab Pro mit Windows weiterhin kompatibel sein.

Ich habe erste Tests mit einem der derzeit verfügbaren Windows 11 Snapshots in einer VirtualBox gemacht und das sah bisher relativ gut aus, nachdem ich anfangs die Befürchtung hatte, Microsoft könnte mit dem angekündigten Einfrieren des alten Internet Explorers, das bisher genutzte Webbrowser Steuerelement (wird für die Kartenansicht genutzt) komplett deaktivieren, was aber bisher nicht der Fall zu sein scheint.

 

 

 

Nichtsdestotrotz bin ich gerade dabei, ein paar erste Anpassungen an Windows 11 vorzunehmen, was im Moment aber eher auf kleinere Optiksachen hinausläuft. Allerdings habe ich die Nutzung des Webbrowser Steuerelements nun gekapselt, sodass ich im Falle des Falles – zumindest in der Theorie – relativ schnell auf das neue WebView2 Control umschwenken könnte, sollte das irgendwann einmal nötig werden. Intern wurde der Code also schon etwas vorbereitet, ein kompletter Umbau und Wechsel auf Webview2 macht im Moment aufgrund des Arbeitsaufwands – aber auch im Sinne einer Abwärtskompatibilität – noch keinen Sinn.

Demnächst wird es wahrscheinlich erstmals in der Geschichte der TrainingLab Pro eine öffentliche Beta-Version geben, da ich die Auswirkungen der Kapslung der Webbrowser Komponente explizit testen muss. Auch wenn das nach Außen hin eher unscheinbar wirkt und euch womöglich bei der Nutzung gar nicht auffallen wird – das wäre übrigens der Idealfall! -, hat sich unter der Haube doch einiges geändert.

Auf meinen Testrechnern funktioniert das natürlich soweit recht gut, aber es waren dann doch einige tiefergehende Änderungen nötig, die z.B. Auswirkungen auf die interne Fensterverwaltung, das Rendern und vor allem der Interaktion mit der Kartenansicht in der TrainingLab Pro haben.

Also nicht wundern, falls Version > 7.82 erstmal nur als öffentliche Beta-Version zugänglich gemacht werden sollte. Eure Testbereitschaft ist dann natürlich gerne gesehen!

Hier nun der Link auf die angekündigte erste öffentliche Beta-Version. Weitere Infos zur Beta-Version gibt es auf meiner privaten Projekt-Webseite: https://www.hrmprofil.de/apps/traininglab/beta.html

Bitte nur Herunterladen, falls ihr wirklich bereit seid, eine Testversion zu installieren/nutzen. Ich nutze diese Beta-Version selbst, kann derzeit aber nicht garantieren, dass wirklich alles so stabil funktioniert, wie ihr das gewohnt seid. Das ganze interne Fensterhandling inkl. der Zugriffe auf das Webbrowser Steuerelement musste grundlegend geändert werden. Es ist eine Beta-Version und kein Release Candidate: https://www.hrmprofil.de/traininglab/setup_TLABPro_783_Test.exe


* Das hier Gesagte ist alles unter Vorbehalt, letztlich wird man abwarten müssen, wie die finale Windows 11 Version aussehen wird, aber ich habe schon vor, die TrainingLab Pro weiterleben zu lassen
.

PS: Da es auch einige entsprechende Anfragen bzgl. der legacy TrainingLab Pro (Vorgänger)Version gab. Leute, ich kann dazu nichts sagen, so wie es aussieht, kann die alte TrainingLab noch nicht einmal mehr offiziell im Netz bezogen werden(?). Damit ist eigentlich alles gesagt, im Falle des Falles können betroffene User ja auf die große Pro Version wechseln, die nach wie vor jene Geräte, die die Vorgängerversion einlesen konnte, ohne* Zwang einer Lizenzierung einlesen kann (nur die eventuell nötigen Interfacetreiber** kann die Pro Version aus diversen Gründen nicht beisteuern).

* Auch wenn das anscheinend vielen Altusern nicht bekannt sein dürfte -> wobei es doch einige User gibt, die die Pro-Version mit ihren Altgeräten völlig kostenlos nutzen (und das seit 2014)!

** Bzgl. fehlender Interface-Treibern sei jetzt noch auf diesen Folgebeitrag verwiesen: Treiber-Support für ältere (legacy) Hardware
(Mister X, ich hoffe, dass Dein unten beschriebenes Problem damit soweit erledigt ist, zumindest konnte ich eine D4V nach Installation der benötigten Treiber auf einem Testrechner auslesen).

Mehr Support kann ich in diesem Fall beim besten Willen nicht leisten!

Summa summarum: die TrainingLab Pro erfreut sich immer noch bester Gesundheit und scheint wohl auch diesen OS-Wechsel, wie auch die vorherigen, relativ unbeschadet zu überstehen. Für ein relativ kleines Independent Projekt, finde ich, ist das eine sehr gute Bilanz 🙂
Dank an dieser Stelle daher auch an die User, die das Projekt unterstützt haben (ich weiß das sehr zu schätzen)!

5 Kommentare zu Windows 11 is coming…

  1. Freut mich zu hören. Der FTDI Treiber (D4V) war eigentlich mal generisch angedacht und sollte von Windows automatisch installiert werden, sofern nötig. Keine Ahnung, was es damit (im Jahr 2021) auf sich hat. Weiß auch nicht, wie viele von diesen ‚Laufkappen‘ produziert und verkauft wurden. Eines der wenigen Projekte, die mir bei mir keinen bleibenden Eindruck hinterlassen haben. Aber schön zu hören, dass es bei Dir jetzt wieder funktioniert. Dann hat das Nachforschen (nochmal eine Dankeschön an Jörg) ja doch einen Sinn gehabt.

  2. Übrigens, manuelle Installation des Treibers ist auch bei Nutzung der Originalsoftware nötig, die ich nach dem Hinweis mit der Google Suche finden konnte. Wer soll da bittechön draufkommen? Ich werde die Tage die Pro Version erwerben, versprochen.

  3. Danke. Mit dem Treiber aus dem Internet kann ich meine Laufkappe auf meinem neuen Rechner wieder auslesen. Toller Support!

  4. Am besten mit Google nach dem Begriff ‚trainingLab software‘ suchen. Dann müsste auch ein Link zur Legacy TLab Software aufgelistet werden (komisch, ist aber so, zumindest hat das bis vor kurzem noch funktioniert).

    Ich werde die Tage eventuell noch mal einen Beitrag nachschieben, da sich ein User die Mühe gemacht hat, auf einem aktuellen Windows-System einige dieser Legacy Geräte zu testen. Auch wenn ich mich in dieses Thema selbst nicht mehr so einklinken will, wäre es schade, diese Arbeit unerwähnt zu lassen. Es scheint ja doch noch einige User zu geben, die ältere Hardware nutzen und wenn die TrainingLab in der Lage ist, diese Geräte immer noch auszulesen, dann wird das wohl noch einen Sinn haben 🙂

  5. Woher bekommt man denn bitte die Treiber der legacy Version, wenn diese nicht mehr verfügbar ist? Ich nutze noch ein älteres osync Geräte (Laufkappe) und kann diese mit keiner der vorhandenen Programme einlesen! Ist das jetzt Sondermüll der entsorgt werden kann?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .